Heilpraktiker & Naturheilpraxis

 in Achim und  Zeven

Akupunktur zur Geburtsvorbereitung

Die Akupunktur zur Geburtsvorbereitung und Geburtserleichterung wird immer beliebter. Viele Frauen setzen inzwischen auf die Wirkung der kleinen Nadeln. Eine Studie der Frauenklinik Mannheim belegt, dass das Verfahren die Geburtsdauer von Erstgebärenden im Schnitt um 2 Stunden verkürzt. (1)

Die geburtsvorbereitende Akupunktur sorgt außerdem dafür, dass die Frau die Geburtswehen weniger schmerzhaft empfindet und dass die Wehen auch in der Austreibungsphase zielgerichteter sind. Die geburtsverkürzende Wirkung der Akupunktur wird erst ausgelöst, wenn der Körper der Frau auf natürlichem Weg zur Geburt reif ist, deshalb wird die Akupunktur erst ab der 36. Schwangerschaftswoche durchgeführt. Die Behandlung hat also keinen Einfluss auf den Geburtstermin und führt auch nicht zu vorzeitigen Wehen.
Die Punkte für die Behandlung sind genau festgelegt.

  • unterhalb des Knies
  • im Bereich des Innenknöchels des Fußes
  • an der oberen seitlichen Wade
  • und an der äußeren Seite der kleinen Zehe
       

Die Termine werden individuell vereinbart.

Die Behandlung kostet € 20,00 und dauert ca. 20 min.

(1) Studie: Römer A., Weigel M., Zieger W., Melchert F. (1998): Veränderungen der Cervixreife und Geburtsdauer nach geburtsvorbereitender Akupunkturtherapie. In: Römer A. (Hrsg.): Akupunkturtherapie in der Geburtshilfe und Frauenheilkunde. Hippokrates, Stuttgart